28.08.2020

Lead Generierung mit Facebook

Sie möchten Ihre Conversion steigern, Kundenfeedback erhalten sowie auswerten können und Marktforschung betreiben? Dann sind Facebook Lead Ads die richtige Wahl.

Wir erklären Ihnen was Sie über Lead-Generierung mit Facebook wissen müssen, wie Sie aus Facebook Lead Ads das Maximum für Ihr Unternehmen herausholen und wie Sie eine Kampagne erfolgreich erstellen.

 

Lead-Generierung auf Facebook? Wofür?

Mit Facebook Lead Ads können Sie eine Vielzahl von Marketingzielen erreichen. Sie helfen Ihnen vor allem dabei Ihre Zielgruppe kennenzulernen.

Denn Fakt ist: Der beste Weg etwas über Kunden zu erfahren, besteht immer noch darin, Fragen zu stellen. Hierfür können Sie Facebook Lead Ads nutzen.

 

 

Was sind Facebook Lead Ads?

Facebook Lead Ads sind Formulare, die auf Facebook beworben werden. Diese Formulare ermöglichen es Ihnen, Details von Kunden zu erfassen und bieten gleichzeitig Möglichkeiten zur weiteren Kontaktaufnahme: zum Beispiel über eine Newsletter-Anmeldung oder eine Teilnahme und Registrierung für einen Wettbewerb.

Nehmen wir an, Ihre Lead Ad wird einem Facebook-User ausgespielt. Er fühlt sich angesprochen, klickt auf die Ad und es wird ihm ein Formular angezeigt. Dieses Formular enthält bereits die Informationen aus seinem Facebook-Profil, die restlichen Felder muss er manuell ausfüllen.

Für den User ist es nur ein Formular, für Sie der Schlüssel zu nützlichen Daten. Die generierten Leads werden direkt mit dem CRM Ihres Unternehmens synchronisiert oder Sie können sie als .CSV-Datei herunterladen. Dies ermöglicht Ihnen eine effizientere Nachverfolgung, was für den Geschäftsabschluss von entscheidender Bedeutung ist.

 

Facebook Lead Ads erstellen, die funktionieren

Sie fragen Sich bestimmt an dieser Stelle, warum ein User sich die Zeit nehmen sollte, um ein Formular auszufüllen. Wir erklären Ihnen, wie Sie eine attraktive Lead-Kampagne gestalten, die die User anspricht.

  • Bieten Sie einen Anreiz

Menschen geben leichter persönliche Informationen heraus, wenn Sie dafür belohnt werden. Geben Sie ihnen im Gegenzug einen Promo-Code, einen kostenlosen Download oder eine Gewinnchance.

  • Schaffen Sie Klarheit

Machen Sie dem User klar, wofür er sich anmeldet und seine Daten eingibt.

  • Halten Sie Ihr Formular einfach

Je einfacher und schneller Ihr Formular auszufüllen ist, desto höher wird die Ausfüllrate sein. Laut Facebook steigt mit jeder Frage, die Sie hinzufügen, die Wahrscheinlichkeit, dass jemand das Formular abbricht. Fragen Sie deswegen nur nach den relevantesten Informationen. Wenn Ihr Formular Multiple-Choice-Fragen enthält, begrenzen Sie die Anzahl der Auswahlmöglichkeiten.

  • Stellen Sie die richtigen Fragen

Neben den Facebook-Fragen können Sie auch zusätzliche Fragen für Ihr Formular erstellen. Wählen Sie zwischen unterschiedlichen Fragearten, u.a.: Kurzantworten, Multiple-Choice-Fragen.

  • Die richtige Zielgruppe ansprechen

Ihr Zielpublikum sollte mit den Zielen Ihrer Lead-Anzeige übereinstimmen. Es gibt drei primäre Zielgruppentypen, aus denen Sie wählen können:

  1. Lookalike Audience: Wenn Ihr Ziel darin besteht, Ihren Kundenstamm zu erweitern, erstellen Sie ein Lookalike Audience, die Ihren idealen Kunden nachempfunden ist, um ähnliche Nutzer zu finden.
  2. Menschen in Ihrer Nähe: Wenn Sie einen oder mehrere Standorte haben, können Sie die Funktion zur Geschäftssuche nutzen und Anzeigen auf Personen in der Nähe Ihrer Geschäfte ausrichten.
  3. Benutzerdefinierte Zielgruppen: Beispiele für benutzerdefinierte Zielgruppen können Personen sein, die Ihren Newsletter abonniert haben, Besucher Ihrer Website oder Personen, die Sie bereits in Ihrem CRM erfasst haben.

 

So setzen Sie eine Lead-Kampagne in Facebook auf

  1. Gehen Sie zum Ads-Manager.
  2. Klicken Sie im Ads-Manager in der linken oberen Ecke auf Erstellen.
  3. Wählen Sie Lead-Generierung als Ihr Ziel und benennen Sie Ihre Kampagne.
  4. Wählen Sie die Seite aus, die Sie für die Lead-Anzeige verwenden möchten. Bestätigen Sie die Bedingungen für Facebook-Lead Ads.
  5. Wählen Sie Ihr Zielpublikum, Ihre Platzierungen, Ihr Budget und Ihren Zeitplan.
  6. Wählen Sie Ihre Lead-Anzeigenformate aus. Sie können Karussell, Einzelbild, Video oder Diashow auswählen.
  7. Fügen Sie Ihre Überschrift, den Textkörper und einen CTA-Button hinzu. Ein Fenster auf der rechten Seite bietet eine Vorschau Ihrer Anzeige, während Sie sie erstellen.
  8. Klicken Sie auf Kontaktformular. Hier können Sie den Titel des Formulars, eine Einleitung, Fragen, die Datenschutzrichtlinie Ihres Unternehmens und einen Dankeschön-Bildschirm hinzufügen.
  9. Klicken Sie auf Einstellungen und überprüfen Sie, ob Sie organische Leads sammeln möchten. Dieser fortgeschrittene Schritt ist optional, wird aber empfohlen. Sie können hier auch die Sprache Ihres Formulars ändern.
  10. Klicken Sie nun auf Fertig. Überprüfen Sie Ihre Anzeige im Ads-Manager und klicken Sie auf Bestätigen, wenn Sie Ihre Anzeige veröffentlichen wollen.

 

Best practices

  • Mit einem Follow-up können Sie die Chancen einer Conversion erheblich steigern. Je schneller Sie das tun, desto besser.
  • Testen und optimieren Sie: Die besten Lead-Anzeigen sind oft das Ergebnis von A/B-Tests. Testen Sie zwei Lead-Anzeigen gegeneinander. Versehen Sie sie hierfür mit unterschiedlichen Bildern, Texten oder Formularlängen.

 

Nutzen Sie Facebook Lead Ads für Ihr Business – Tree Stones hilft Ihnen dabei

Wir von Tree Stones helfen seit über 10 Jahren Kleinen- und Mittelständischen Unternehmen bei der Umsetzung Ihrer Marketingstrategien und -kampagnen. Dabei setzen wir auch auf Facebook Lead Ads, damit unsere Kunden das bestmögliche Resultat erzielen für Ihren Service/ Ihr Angebot. Wenn auch Sie an Facebook Lead Ads interessiert sind, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.