24.05.2022

Google Analytics 4

Google Analytics 4 ist eine neue Version in Google Analytics, die sich auf den Datenschutz der Kunden konzentriert. Sie ersetzt den bisherigen Eigenschaftstyp Universal Analytics und bietet datenschutzfreundliches Tracking, kanalübergreifende Datenmessung und KI-gesteuerte Analysen. Davon werden viele Websites und Apps profitieren, die die neuesten Datenschutzgesetze einhalten wollen

 

Was ist neu an Google Analytics 4?

Google Analytics 4 verwendet ein neues Modell, das Ereignisse und Parameter misst. Universal Analytics verwendet ein Modell, das auf Sitzungen und Seitenaufrufen basiert. Das heisst so viel wie, eine intensivere und transparentere Einsicht in die Benutzerinteraktionen, in Google Analytics 4.

 

Was sind die Vorteile von Google Analytics 4?

Plattformübergreifendes Tracking 

Wenn Nutzer auf mehr als einer Plattform aktiv sind, verfolgt das neue Google Analytics 4 sowohl Web- als auch App-Daten in einer Eigenschaft. Das macht es einfacher, einen Überblick über die Aktivitäten eines Nutzers zu erhalten und erleichtert die Verfolgung von Zielvorhaben(Conversions) und anderen wichtigen Datenpunkten. (daher der Beta-Name von Google Analytics App+Web).

Du kannst GA4 verwenden, um die Benutzererfahrung von Anfang bis Ende zu verfolgen – und von Plattform zu Plattform.

Dies erfolgt durch eindeutige Benutzer-IDs , die während der App- oder Website-Interaktionen, zugewiesen werden. 

 

KI-Einblicke für voraussehbarer Metriken & Zahlen

Der Blick auf vergangene Verhaltensweisen ist zwar hilfreich, um deine Zielgruppe zu verstehen, aber es ermöglicht dir nicht, immer proaktive Entscheidungen zu treffen. Mit den leistungsstarken voraussehbaren Metriken von GA4 kannst du im großem Umfang datengesteuerte Entscheidungen treffen.

Folgende voraussehbare Zahlen kann man mit GA4 einsehen:

-          Kaufwahrscheinlichkeit

-          Abwanderungswahrscheinlichkeit

-          Umsatzprognose

 

Mit den oben genannten Metriken kannst Du Zielgruppen basierend auf den vorhergesagten Verhaltensweisen erstellen. Zum Beispiel Benutzer, die wahrscheinlich in den nächsten 14 Tagen einkaufen oder Benutzer, die wahrscheinlich mehr als 900 CHF in einem Geschäft ausgeben. Diese Zielgruppen können dann über aktive Google Ads -Kampagnen oder sogar über Social Media angesprochen werden.

 

Soll ich zu Google Analytics 4 wechseln?

JA! Definitiv. Beachte, dass Google Analytics 4 nur Daten ab dem Datum der Einrichtung und Aktivierung erfassen kann. Vor diesem Zeitpunkt können keine historischen Daten gesammelt werden. Demnach ist es umso wichtiger JETZT zu handeln. Im Sommer 2023 stellt Google sein Universal Analytics Tool, endgültig ab.

 

Wie funktioniert das Einrichten von Google Analytics 4?

Die Einrichtung kann über den Tag Manager vorgenommen werden. Falls Du noch keine Erfahrungen im Tag Manager besitzt, übermittele den Analytics Code an einen erfahrenen Web-Entwickler. Erstelle vorab ein Analytics Konto. Nach der Einrichtung von Conversions und Ereignissen, dauert die Dateneinsicht ca. 24 bis 48 Stunden. Erfahrungsgemäss werden nach 1-2. Tagen die Conversion Daten sichtbar.

 

Echtzeit vs Debugview

In Google Analytics findest du die Interaktionen aus dem Debugging neu unter DebugView, nicht wie vorher unter Real Time. Diese Ansicht ist extra dazu da, dir Debugging Aktivitäten anzuzeigen. Nutzer, welche den Google Tag Manager nutzen, sollten ihre Aktivitäten direkt sehen.